"Corona-Krise" - GTW steht Ihnen zur Seite!

 

Die Corona-Krise führt teilweise zu wirtschaftlichen Einbußen, von denen insbesondere (Bau-)Unternehmen und Selbständige, sowie Arbeitsvertragsparteien betroffen sind.

Aufgrund der Erlasse der Landesbehörden sind viele Unternehmer und Selbständige verpflichtet, ihre Betriebe auf nicht absehbare Zeit zu schließen. Dies hat unter anderem zur Folge, dass Arbeitgeber zur Vermeidung von Insolvenzen die Lohnkosten stark zurück fahren müssen. Arbeitnehmer wiederum befürchten den Arbeitsplatzverlust durch Kündigung oder Änderungskündigung, da die Arbeitgeber auf die heftigen Umsatzeinbrüche reagieren müssen.

Zudem ist durch das Corona-Virus die termin- und fristgerechte Durchführung vieler Bauvorhaben gefährdet. Firmen sehen sich mit dem Problem erkrankter Mitarbeiter oder mit der Tatsache konfrontiert, dass ausländische Arbeitnehmer oder Nachunternehmer nicht einreisen können.  

Sie können sich auf den nachfolgenden Seiten vorab zu den Themen: „Corona und arbeitsrechtliche Auswirkungen“, „Corona und Bauzeit“, sowie „Corona – Entschädigungsansprüche für Unternehmen und Selbständige“ informieren. Zudem haben wir für Sie eine Übersicht über das "Corona-Soforthilfeprogramm" für Unternehmen, Solo-Selbständige und Angehörige der freien Berufe erstellt.

 

Gerne beraten wir Sie hierzu.

Sie können uns sowohl telefonisch unter +49 211 93889911 erreichen, als auch per E-Mail Kontakt aufnehmen.